Guides
Jetzt lesen
Schlaflosigkeit und ihre Auswirkungen auf Kinder, Lernen, Bildung und Schulen. Der Leitfaden für Eltern 2021.
0

Schlaflosigkeit und ihre Auswirkungen auf Kinder, Lernen, Bildung und Schulen. Der Leitfaden für Eltern 2021.

Im zehnten unserer speziellen Leitfäden, die speziell für Eltern geschrieben wurden, befassen wir uns mit dem Problem und den Kämpfen der Schlaflosigkeit bei Kindern, ihren Ursachen sowie der Behandlung und den Instrumenten, die zur Lösung dieser Probleme zur Verfügung stehen. Wir sehen uns auch an, wie Angstzustände aufgrund von Covid-19 die Schlaflosigkeit bei Kindern auf der ganzen Welt erhöht haben.

 

Was ist Schlaflosigkeit?

Wir alle hatten irgendwann in unserem Leben Schlafstörungen. Ein familiäres Problem, Sorgen um Freundschaften, allgemeine Ängste oder anstehende Prüfungen können zu Schlafstörungen führen. Der eine oder andere schlechte Schlaf ist erträglich und beherrschbar und ziemlich normal, aber wenn er häufig, regelmäßig und chronisch wird, kann er auf eine Schlafstörung wie Schlaflosigkeit zurückgeführt werden. Schätzungen zufolge haben diejenigen von uns als Erwachsene das Gefühl, dass wir bei nur 10% von uns gut schlafen - während diejenigen von uns, die mit Schlafproblemen konfrontiert sind, über 60% der Bevölkerung ausmachen. Erwachsene brauchen acht Stunden Schlaf - und nur wenige von uns bekommen das.

Die häufigsten Indikatoren für Schlaflosigkeit sind:

  • Schwierigkeiten beim Einschlafen
  • Mehrmals in der Nacht aufwachen
  • Sehr früh aufstehen und nicht mehr einschlafen können
  • Fühlen Sie sich nach dem Aufwachen am Morgen sehr müde
  • Schwierigkeiten beim Nickerchen im Laufe des Tages, obwohl Sie sehr müde sind
  • Ich fühle mich den ganzen Tag über ausgelaugt und gereizt
  • Konzentrationsschwierigkeiten aufgrund von Müdigkeit
  • Hyperaktivität
  • Aggression und andere Verhaltensprobleme
  • Erhöhte Vorfälle, in denen Fehler gemacht und Unfälle verursacht wurden
  • Endlos Schafe zählen ohne offensichtliche Wirkung.

Diese Symptome können Wochen oder sogar Jahre anhalten. Chronische Schlaflosigkeit ist definiert als ein Problem mit dem Schlafen, das mehr als 3 Mal pro Woche für mehr als 3 Monate auftritt. Die Symptome von kurzfristige Schlaflosigkeit sind von chronischer Schlaflosigkeit kaum zu unterscheiden; mit dem Unterschied, dass die Schlafprobleme weniger häufig und für eine kürzere Zeitdauer auftreten. Die Varianz ist jedoch wichtig hervorzuheben, da die möglichen Ursachen und daraus resultierenden Behandlungen für jeden Typ nicht gleich sind.

Bei Kindern kann Schlafmangel die Bildung und die psychische Gesundheit beeinträchtigen.

SOUTH_VIEW_DESKTOP_MPU

Wenn Sie verstehen, wie der Schlafzyklus funktioniert, erhalten Sie einen Einblick in die Auslöser, die möglicherweise Schlafstörungen bei Ihrem Kind verursachen.

Kindern beim Schlafen helfen. Das Problem der Schlaflosigkeit für Kinder und Schüler in der Schule.

Es gibt 5 Stufen des Schlafzyklus, Stufen 1, 2, 3, 4 und REM.

In den Phasen 1 und 2 beginnen unsere Kinder normalerweise einzuschlafen. Atmung und Herzfrequenz verlangsamen sich und die Körpertemperatur sinkt. Es ist ziemlich leicht, in dieser Phase geweckt zu werden. Die Stufen 3 und 4 sind Tiefschlaf. Dies kann am schwierigsten zu erreichen sein, ist jedoch wichtig für einen erholsamen Schlaf. Es ist schwieriger, aus diesem Schlafniveau aufzuwachen. Die bekannteste Schlafstufe ist Rapid Eye Movement oder REM-Schlaf: Dies ist gekennzeichnet durch viel Augenbewegung und das Vorhandensein von Träumen. Es ist der leichteste Schlaf und die letzte Phase im Schlafzyklus.

Wenn der Schlafzyklus häufig und über einen bestimmten Zeitraum unterbrochen wird und keine andere Ursache vorliegt (z. B. lautes Schnarchen, unbequeme Matratze oder Krankheit), kann dies auf die Schlafstörung Schlaflosigkeit zurückgeführt werden.

 

Wie viele Kinder sind von Schlaflosigkeit betroffen?

Schlaflosigkeit bei Kindern kann verheerende Auswirkungen auf das Lernen mit Kindern haben, die in der Schule müde sind

Die American Academy of Paediatrics schätzt, dass bis zu 50% der Kinder und 40% der Jugendlichen zu einem bestimmten Zeitpunkt in ihrer Kindheit von Schlafproblemen betroffen sind und sich die Situation zu verschlechtern scheint. Laut BBC Panorama in Großbritannien hatte sich die Zahl der Kinder unter 14 Jahren, die mit Schlafstörungen in ein Krankenhaus eingeliefert wurden, in den letzten 10 Jahren verdreifacht. Wir alle als Eltern werden unsere eigenen Geschichten haben. Für viele Kinder besteht das Problem darin, überhaupt einzuschlafen, insbesondere wenn sie älter werden und Bettzeitbücher zugunsten von YouTube-Videos auf Handys und Spielekonsolen ablehnen, um sie angeblich „über die Leitung“ zu bringen. Müdigkeit nimmt häufig zu, da die Abhängigkeit von der Elektronik zu weniger Schlaf führt, nicht zu mehr. Dies ist eines von vielen, vielen Beispielen für die nahezu unbegrenzten Probleme, mit denen Eltern im Schlaf konfrontiert sind.

 

Covid-19 und Schlaflosigkeit

Ein Großteil der jüngsten und signifikanten Zunahme der Schlaflosigkeit bei Kindern ist in den letzten 14 Monaten aufgetreten, und die Korrelation mit dem Auftreten von Covid-19 kann kein Zufall sein. Es besteht kein Zweifel daran, dass das letzte Jahr von Veränderungen, Sorgen und Stress für Kinder geprägt war, als der Covid-19 mit all seinen verheerenden Auswirkungen über den Globus fegte. Abgesehen von der Sorge um das Unbekannte und der Sorge um die Gesundheit und Sicherheit der Angehörigen: Unsere Kinder hatten auch den zusätzlichen Druck und die Belastungen, auf Online-Schule umzusteigen. Die plötzliche Veränderung / Unterbrechung der Routine, der starke Mangel an sozialer Interaktion mit Angehörigen und der größeren Gemeinschaft sowie das Einfrieren außerschulischer Aktivitäten haben zweifellos zu Angstzuständen, Stress und einem Anstieg der Zahl der Kinder geführt, die unter Schlafstörungen leiden.

Stephen P. Becker vom Cincinnati Children's Hospital Medical Center und Alice M. Gregory von der Goldsmith University of London untersuchten gründlich die Auswirkungen des Coronavirus auf Jugendliche. In ihrem Forschungsbericht stellen sie fest, dass die globale Pandemie für unsere heranwachsenden Kinder äußerst problematisch ist:

„Schlaf ist entscheidend für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen, und das Potenzial für Schlafprobleme, die während und nach der Pandemie auftreten oder sich verschlimmern, ist hoch. Dies gilt insbesondere für Kinder und Jugendliche, bei denen ein erhöhtes Risiko für das Einsetzen von Schlafstörungen und psychischen Störungen besteht, sowie für diejenigen, bei denen Entwicklungsänderungen, die sich auf den Schlaf auswirken, rasch auftreten. “

Die britische Millpond Sleep Clinic meldete einen Anstieg der Anzahl der Schlafanfragen von Eltern zu Kindern im Alter von 30 bis 5 Jahren um 13% im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Zeitraum 2018-19. Eine vom Sleep Council im April 2020 durchgeführte Studie, die auf Antworten von 2700 Personen beruhte, kam zu dem Schluss, dass das Coronavirus langfristige Auswirkungen auf den Schlaf von Kindern haben wird. Die Studie ergab, dass seit dem Einsetzen von Covid-19:

  • 70% der Kinder unter 16 Jahren sind später ins Bett gegangen
  • 57% stehen früher auf
  • 74% sind stärker auf Technologie angewiesen
  • 43% finden es schwieriger einzuschlafen
  • 75% berichteten von Covid-Stress

Ein solcher Elternteil ist Louisa, eine Mutter von drei Kindern, die glaubt, dass die Angst vor den beispiellosen Einschränkungen, die durch Covid-3 eingeführt wurden, sich nachteilig auf die Schlaffähigkeit ihrer Tochter und folglich auf ihre Metallgesundheit ausgewirkt hat.

„Ein paar Monate nach der Pandemie, mit der Schließung und der Schließung der Schulen, zeigte meine 11-jährige Tochter Anzeichen von Stress. Zuerst fing sie an, an ihren Wimpern zu ziehen, bis sie weg waren. Dann traten die Schlafprobleme auf. Das Einschlafen würde sehr lange dauern; Sie würde mich mit ihr im Zimmer haben wollen, bis sie einschlief, was eine Premiere ist. Dann begann sie in der Nacht für immer längere Zeiträume aufzuwachen. Std. Ich habe versucht, mit ihr darüber zu sprechen, was sie beunruhigte, um sie zu beruhigen, aber in diesem Alter fällt es Kindern schwer, ihre Sorgen zu artikulieren. Sie war erschöpft und hatte Mühe, sich auf den Heimunterricht zu konzentrieren. Sie fiel bei ihrer Arbeit zurück und das machte ihr noch mehr Sorgen. Es war ein zähflüssiger Spannungskreis. Sie hat jetzt eine Therapie, die zu helfen scheint und einige der Covid-Einschränkungen heben sich auf. Die Zeit wird zeigen, welche Auswirkungen ein Jahr Schlaflosigkeit auf sie haben wird. “

Sarah, ein Elternteil aus Dubai, äußert ähnliche Bedenken:

„Der Verlust des Arbeitsplatzes meines Mannes, der Zusammenbruch des normalen Schullebens und die Sorge, sich mit einem völlig unsichtbaren Virus zu infizieren, haben alle Familienmitglieder und unsere beiden Kinder wahrscheinlich am meisten gestresst. Wir haben versucht, sie zu beschützen, aber ihre Vorstellungen als Kinder sind in Aufruhr geraten, und es ist offensichtlich, dass sie sich jetzt in Bezug auf fast alles in ihrem Leben weniger sicher fühlen, obwohl wir alles tun, um die Dinge „normal“ und glücklich zu halten. “

Mit der Wiedereröffnung der Schulen kehren wir zu einem normalen Tagesablauf zurück. Die Wiederaufnahme der außerschulischen Aktivitäten wird sogar teilweise wieder aufgenommen. Der stärkere Kontakt zu Großfamilien und Freunden und sogar geringfügige Reduzierungen der Regulierung sozialer Distanzierung wirken sich überwiegend positiv auf Kinder aus. Wir wissen auch, dass Kinder im Allgemeinen belastbar sind. Aber niemand sagt die langfristigen Auswirkungen von Covid auf Schlaflosigkeit und Schlafstörungen bei Kindern voraus.

In der Zwischenzeit können wir alle als Eltern die umfassenderen Folgen von Schlaflosigkeit und Schlafproblemen verstehen und Maßnahmen ergreifen, um sie zu lindern.

 

Der Einfluss auf die akademische Leistung. Können Schulen helfen?

Als Eltern wissen wir, dass es selbstverständlich ist, dass nicht genügend Schlaf die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden eines Menschen beeinträchtigen wird. Schlaflosigkeit wurde mit Fettleibigkeit (der Drang, nach zuckerhaltigen Snacks für einen schnellen Energieschub zu greifen, ist stark, wenn Sie sich müde fühlen), einem geschwächten Immunsystem, hohem Blutdruck, Krampfanfällen und Schlaganfällen - und vielen anderen Gesundheitsproblemen - in Verbindung gebracht. Schlaflosigkeit bei Kindern wirkt sich auch negativ auf ihre akademischen Leistungen aus, was sie zu einer Störung macht, die lebenslange Auswirkungen haben kann.

Kinder, die an Schlaflosigkeit leiden, sehen auf verschiedene Weise Auswirkungen auf ihren akademischen Fortschritt:

  • Verminderte Aufmerksamkeit: mangelnde Konzentration erschwert die Fokussierung auf Themen.
  • Beeinträchtigtes Gedächtnis: Während des Schlafes speichert und stärkt das Gehirn die im Laufe des Tages empfangenen Informationen. Schlafmangel bedeutet Mangel an richtig geformten Erinnerungen und Datenabruf.
  • Verlangsamte Verarbeitung: Die Fähigkeit des Gehirns, Maßnahmen zu ergreifen und Informationen zu verdauen und zu analysieren, ist verringert.
  • Beeinträchtigtes sequentielles Denken: Wenn der Schlaf eingeschränkt ist, ist auch die Fähigkeit, sich an eine Reihe von Schritten zu erinnern, eingeschränkt, z. B. das Spielen eines Musikinstruments oder das Abrufen des Stundenplans.
  • Reduzierte Kreativität: Kreativität ist die Fähigkeit, Verbindungen zwischen zuvor nicht verbundenen Gedanken herzustellen. Die mentale Aktivität, die zur Formulierung verschiedener Ideen erforderlich ist, wird durch Schlafmangel eingeschränkt.
  • Hyperaktivität: Schlaflosigkeit wurde mit Aufmerksamkeitsdefizitproblemen in Verbindung gebracht, von denen angenommen wird, dass sie das Problem verschlimmern.

Die Schulen sind möglicherweise nicht in der Lage, direkt bei Schlaflosigkeit zu helfen, aber sie sind sehr gut aufgestellt, um mit den Folgen umzugehen. Nur wenn die Schulen auf das Problem aufmerksam gemacht werden, können sie helfen. Wenn die Schulen nicht auf Schlaflosigkeit aufmerksam gemacht werden, können Kinder ungenau gekennzeichnet werden, z. B. als störend oder wenn sie sich nicht um das Lernen im Unterricht kümmern.

Es ist dann wichtig, die Schlaflosigkeit Ihres Kindes mit seinem Lehrer, dem Schulleiter und dem Schulrat zu besprechen.

Als Team (zusammen mit Ihrem Arzt oder Schlafspezialisten) können Sie den besten Weg prüfen, um Ihrem Kind zu helfen, sein volles Bildungspotential mit einem Managementplan zu erreichen, der speziell auf es und seine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

In der Regel wird dies von der Abteilung für besondere Bildungsbedürfnisse (SEND) oder dem Schulrat jeder Schule durchgeführt, die professionell in der Lage sind, einen individuellen Bildungsplan (IEP) zu erstellen. Der Plan kann Ihrem Kind helfen, versäumte Arbeiten nachzuholen oder Probleme mit Aufmerksamkeitsdefiziten, Angst- und Stressgefühlen oder anderen identifizierten Auslösern, die Schlafprobleme verursachen oder eine Folge davon sein können, zu bewältigen.

Schulen müssen immer als Freund von Eltern und Kindern gesehen werden. Unsere Erfahrung mit Schulen in den VAE ist, dass sie wirklich helfen werden - und das ohne Urteilsvermögen.

 

Schlafzeiten nach Alter

Ein Großteil des Kampfes kann darin bestehen, Kinder davon zu „überzeugen“, wie viel Schlaf sie brauchen, insbesondere wenn sie älter werden und immer wieder Kämpfe um die Schlafenszeit beginnen. Viele Kinder im Alter zwischen 7 und 11 Jahren brauchen idealerweise 11 Stunden Schlaf - aber mit einer Welt, die überall um ihre Aufmerksamkeit und Inspiration wetteifert, kann dies schwer zu erreichen sein.

Wie viele Stunden Schlaf brauchen wir nach Alter? 

 

Wie können Schlafprobleme behandelt werden? Hilfe für Eltern. 

Die Hilfe des Hausarztes oder eines anderen Schlafspezialisten ist immer die beste Option, um die Schlafprobleme so schnell wie möglich selbst zu lösen. Es gibt eine Vielzahl von Schritten, Prozessen und Behandlungen, die je nach Einzelfall angewendet werden können.

 

Erstellen Sie eine Routine:

Alle Forschungen und Experten empfehlen, dass die Schaffung einer konsistenten Schlafenszeitroutine, die für Ihr Kind und Ihre Familie funktioniert, für einen guten Schlaf von grundlegender Bedeutung ist. Die Kinderschlaf-Wohltätigkeitsorganisation stellte in der Tat fest, dass 92% der Familien die Schlafprobleme ihres Kindes innerhalb von 6 Monaten lösen sich ändern und an einer Schlafenszeitroutine festhalten.

  • Entscheiden Sie sich für einen geeigneten Zeitpunkt, um ins Bett zu gehen (die folgende Tabelle kann hilfreich sein) und sprechen Sie mit den Kindern über die festgelegte Schlafenszeit. Bei jüngeren Kindern können Sie ihnen die Uhrzeit auf der Uhr anzeigen, damit sie im Voraus vorbereitet werden können.

 

Schlafenszeiten für Kinder. Tabelle der empfohlenen Schlafzeiten bei der Behandlung von Schlaflosigkeit, Schlafstörungen und konsistenten Schlafzeiten.

 

  • Beginnen Sie eine Abwicklungsroutine, die 20 Minuten vor der von Ihnen festgelegten Schlafenszeit beginnt. Die Routine sollte jede Nacht dieselbe sein und normale Aktivitäten vor dem Schlafengehen wie Waschen, Zähneputzen und das Anziehen sauberer Nachtwäsche umfassen. Es gibt keinen einzigen richtigen Weg, um eine Schlafenszeitroutine einzurichten. Einige Kinder hören gerne eine Gutenachtgeschichte, andere möchten vielleicht über ihren Tag sprechen. Solange Ihr Kind leicht einschläft und die ganze Nacht schläft, funktioniert Ihre Schlafenszeit wahrscheinlich gut. Das Ziel einer guten Schlafenszeit ist, dass Ihr Kind selbstständig einschlafen kann, ohne erschüttert zu werden, und das immer größere Problem: ohne sich auf Bildschirme zu verlassen. Sie sollten weder fernsehen noch Videospiele spielen. Dies liegt daran, dass das Kind, wenn es nachts aufwacht, wieder einschlafen kann, ohne dass Sie zusätzliche Hilfe oder einen Bildschirm benötigen. Wenn Ihr Kind beispielsweise beim Fernsehen einschläft und nachts aufwacht, hat es möglicherweise das Gefühl, dass es nicht wieder einschlafen kann, ohne den Fernseher wieder einzuschalten. Das Problem mit dieser Abhängigkeit ist, dass sie unweigerlich viel länger brauchen, um bei eingeschaltetem Fernseher wieder einzuschlafen. Das blaue Licht der Elektronik beeinträchtigt die Schlafqualität, das Licht und der Ton können sie wieder wecken und es kann auch andere Familien stören Mitglieder. Eine Regel, dass es im Schlafzimmer keine Bildschirmzeit gibt, wie schwierig sie auch sein mag, wird von vielen Eltern als Spielveränderer empfunden.

 

  • Geben Sie an, wie viel Zeit Sie mit Ihrem Kind in der Routine vor dem Schlafengehen verbringen. Kinder können versuchen, die Routine hinauszuzögern, indem sie nach einer anderen Geschichte fragen oder wiederholt nach einem Snack, einem Getränk, Badbesuchen oder einer anderen Ausrede fragen, die ihnen einfällt. Stellen Sie sicher, dass es genügend Gelegenheit gibt, Aktivitäten vor dem Schlafengehen und einen Gute-Nacht-Kuss unterzubringen, ohne dass dies verlängert wird. Es ist der Schlüssel, jede Nacht zur gleichen Zeit zur gleichen Routine zu bleiben.

 

  • Geben Sie Kindern ein Gefühl der Sicherheit. In diesen unsicheren Zeiten, in denen alle unsere Angstzustände erhöht sind, ist das Gefühl der Sicherheit und des Komforts umso wichtiger. Der grundlegende menschliche Instinkt und das Bedürfnis, sich sicher zu fühlen, sind nicht nur für die Jugend. Welche Form der Sicherheitskomfortartikel annimmt, hängt massiv von seinem Alter und seiner Persönlichkeit ab. Ob es sich um ein Kuscheltier, eine bestimmte Decke, ihr Lieblingssockenpaar oder ein Bild eines geliebten Menschen handelt, wenn Sie dieses Objekt jede Nacht zur gleichen Zeit in Besitz nehmen, wird dies den Komfort der Routine bringen und im Laufe der Zeit einen Schlaf auslösen Antwort.

 

  • Die britische The Sleep Charity empfiehlt, einen möglichst dunklen Raum zu haben, um die Produktion von Melatonin zu unterstützen. Ein schwaches Nachtlicht kann jedoch eine gute Option für Kinder sein, die pechschwarz als störend empfinden.

 

  • Stellen Sie die Temperatur ein. Sich wohl zu fühlen ist ein großer Teil der Fähigkeit einzuschlafen und so zu bleiben. Laut einer Umfrage der National Sleep Foundation gaben 80% der Befragten an, dass eine kühle Raumtemperatur einer der wichtigsten Faktoren für einen guten Schlaf ist. Dies kann eine Herausforderung sein, insbesondere in den Sommermonaten der VAE, die uns alle bevorstehen. Unser Körper ist jedoch so programmiert, dass er bei Sonnenuntergang einen Abfall der Kerntemperatur erfährt. Wenn Sie also den Thermostat nachts herunterdrehen, kann dies bei der Temperaturregulierung hilfreich sein und Ihrem Körper signalisieren, dass es Zeit fürs Bett ist. Ärzte empfehlen ungefähr 65 Grad Fahrenheit oder 18.5 Grad Celsius als optimale Temperatur für Erwachsene und etwas wärmer für kleine Körper, die noch wachsen (69 Grad Fahrenheit oder 20.5 Grad Celsius).

 

  • Es ist auch wichtig, Kinder so schnell wie möglich in ihre eigenen Schlafzimmer zu bringen. Viele Eltern finden das schwierig. Andere Schwierigkeiten können schnell auftreten, wenn Kinder beispielsweise nach einem Albtraum nicht konsequent in ihr Schlafzimmer zurückgebracht werden, da sie Gefahr laufen, vom Schlafraum ihrer Eltern abhängig zu werden, um einzuschlafen.

 

  • So schwierig es auch sein mag, versuchen Sie so weit wie möglich, die Schlafenszeiten am Wochenende konstant zu halten. Wenn Kinder später am Wochenende ins Bett gehen, werden die Schlafzeitzyklen weggeworfen und Sie können an den ersten Tagen der Schulwoche wieder auf den ersten Platz zurückkehren, wenn das Letzte, was sie sein müssen, müde ist.

 

Ärzte und andere Behandlungsmöglichkeiten.

Wenn die Schlaflosigkeit unabhängig von der Schlafenszeit weiterhin besteht, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Hausarzt oder Schlafspezialisten zu konsultieren, um die zugrunde liegende Ursache zu ermitteln und die Möglichkeit und Notwendigkeit weiterer Eingriffe zu erörtern.

Versuchen Sie, ein Schlaftagebuch zu führen, bevor Sie sich an Ihren Arzt oder Spezialisten wenden. Durch die Aufzeichnung von Schlafmustern, Wachheitsepisoden, Müdigkeit während des Tages und Notizen von Nahrungsmitteln und Getränken, die Kinder konsumieren, können Eltern Ärzten helfen, ein Bild von möglichen Auslösern und der Schwere der Schlaflosigkeit zu erstellen. Je mehr Informationen medizinische Fachkräfte erhalten, desto einfacher können sie einen Behandlungsplan erstellen, der den Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes entspricht.

Die Behandlungsoptionen können eine oder mehrere der folgenden Optionen umfassen:

  • Melatonin: Melatonin ist ein natürlich vorkommendes Hormon, das im Gehirn produziert wird. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Unterstützung des natürlichen Wach-Schlaf-Zyklus des Körpers und bei der Förderung eines erholsamen Nachtschlafes. Die Dunkelheit veranlasst die Zirbeldrüse, Melatonin zu produzieren, während das Licht die Produktion stoppt. Das Ergebnis ist ein regulierter circadianer Rhythmus, ein synchronisierter Wake-Sleep-Zyklus und eine gute Ruhepause.
  • Melatonin und Diät: Es gibt auch bestimmte Lebensmittel, die zur natürlichen Produktion von Melatonin im Körper beitragen, da sie reich an Tryptophan sind, einer Aminosäure, die für die Herstellung von Proteinen und anderen wichtigen Molekülen im Körper erforderlich ist. Diese Lebensmittel sind als "Schlafmittel" bekannt und es lohnt sich auf jeden Fall, ein paar in Ihren Warenkorb zu legen. Zu den Schlafmitteln gehören Truthahn, Eier, Fisch, Erdnussbutter, Nüsse, Samen und Hüttenkäse. Kirschen (lecker!) Sorgen für einen gesunden Snack und sind auch ein natürliches Lebensmittel mit hohem Melatonin-Gehalt. Auf der anderen Seite gibt es Lebensmittel, die als "Waker" gelten und als solche bezeichnet werden, weil sie Neurochemikalien im Gehirn stimulieren, die Wachheit auslösen. Alles, was viel Zucker enthält, ist offensichtlich ein "Waker". Um nur einige zu nennen: Schokolade, Kekse, Tomatenketchup, Müsli, ein Glas Spaghettisauce, Süßigkeiten und einige Müsli. Sprudelnde Getränke (auch bekannt als Albträume) sowie Koffein, Rauchen und Alkohol halten den friedlichen Schlaf in Schach. E-Nummern sind niemals die besten Freunde von Kindern oder Erwachsenen !!!!
  • Synthetisches Melatonin: Es wurde viel über die Vor- und Nachteile der Einnahme von synthetischem Melatonin als Hilfsmittel für einen besseren Schlaf geforscht. Die meisten davon weisen darauf hin, dass es eine nützliche Hilfe ist, um Kindern mit Schlafstörungen beim Einschlafen zu helfen, und dass seine positiven Auswirkungen die Gesamtschlafzeit verlängern. Die American Academy of Paediatrics (AAP) gibt jedoch an, dass dies als kurzfristiges Werkzeugund nur als Teil eines Behandlungsplans verwendet, der in Zusammenarbeit mit einem Arzt entwickelt wurde, um gesündere Schlafgewohnheiten zu etablieren. Zu den langfristigen Nebenwirkungen der Anwendung zählen Schläfrigkeit am Tag, Kopfschmerzen, Schwindel und Unruhe sowie eine erhöhte Bettnässen. Wahrscheinlich sind die Nebenwirkungen des Melatonins geringer als die Auswirkungen von Schlafentzug.
  • Kognitive Verhaltenstherapie: Dies kann telefonisch, online oder persönlich bei einem Schlafspezialisten erfolgen, damit Kinder schneller einschlafen und länger schlafen können. Die Therapie konzentriert sich auf die Verbindungen des Geistes; Gedanken und Gefühle über den Schlaf und zielt darauf ab, negative Missverständnisse mit positiven zu klären. Die Behandlung dauert normalerweise zwischen 6-8 Besuchen. Sollten andere potenzielle zugrunde liegende Probleme der Schlaflosigkeit beseitigt werden, kann die Konzentration auf die Ursache von Stress und Angst zur Linderung der Symptome beitragen.

Ärzte können eine oder mehrere der folgenden Aktionen ausführen:

Schlafstudie: Eine Schlafstudie ist die Überwachung der Schlaflatenz, Wachphasen und anderer Informationen im Verlauf einer Nacht.

Aktigraphie: Dies ist eine Bewertung der Schlafmuster über 14 Nächte, bei denen das Subjekt einen kleinen Körpersensor trägt.

Blutuntersuchungen: Der Arzt kann eine Reihe von Blutuntersuchungen anordnen, um zu untersuchen, ob andere medizinische Ursachen vorliegen.

 

Weitere Hilfe

Zu den in den VAE ansässigen Organisationen, die helfen können, gehören:

 

Endeffekt? Die SchuleVergleiche Sicht auf Schlaflosigkeit.

Zusammenfassend ist Schlaflosigkeit eine Störung, die häufig unterschätzt wird.

Für Familien - und Kinder, die an Schlaflosigkeit leiden - können die Auswirkungen erheblich, schädlich und weitreichend sein. Es wirkt sich nicht auf das Alltagsleben des Betroffenen und der Großfamilie aus und sollte nicht ignoriert werden, in der Hoffnung, dass es mit der Zeit verschwindet. Die Auswirkungen auf die schulischen Leistungen eines Kindes allein könnten langfristige Konsequenzen haben, und in dem gegenwärtigen Umfeld, in dem die Schulbildung so schrecklich gestört wurde, sind die Auswirkungen noch größer.

Zu sehen, wie unsere Kinder unter Schlafmangel leiden, kann furchtbar ärgerlich sein, und Sie fühlen sich möglicherweise hilflos, dies zu ändern. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Sie nicht allein sind und dass am Ende des Tunnels Licht ist.

Mit der raschen Verbreitung von Impfstoffen und der ständigen Verbesserung des medizinischen Know-hows im Umgang mit dieser schrecklichen Krankheit werden wir feststellen, dass immer mehr Normalität in unser Leben zurückkehrt. Schlaflosigkeit im Zusammenhang mit Covid-19 wird hoffentlich der Vergangenheit angehören und die Zahl der Kinder, die darunter leiden, wird sinken.

Wenn die Schlafprobleme Ihres Kindes jedoch durch andere Faktoren verursacht werden, sollten Sie nach Befolgung der Expertenrichtlinien bezüglich der Schlafenszeitroutinen, der Anpassung der Ernährung und (nach unserer Erfahrung insbesondere der Reduzierung der Bildschirmzeit und der sozialen Medien) große Fortschritte bei der Lösung von Problemen erzielen.

Erwarten Sie nicht, dass einige Änderungen einfach sind - alle Eltern kämpfen. Das Entfernen von Bildschirmen kann kurzfristig zu Verstimmungen führen - und jüngere Kinder dazu zu bringen, im Bett zu bleiben, kann ebenfalls eine Herausforderung sein.

Wenn Sie sich an Ihren Hausarzt oder Schlafspezialisten wenden, erhalten Sie und Ihre Kinder weitere Unterstützung.

Machen Sie die Schulen immer auf solche Probleme aufmerksam, die sich auf das Lernen Ihres Kindes auswirken. Sie können nur mit dem helfen, was sie wissen - und das Letzte, was jemand braucht, ist, dass die Schulen die falschen Annahmen treffen, weil sie die wichtigsten Fakten, die das Verhalten jedes Kindes erklären, nicht kennen. Schulen werden helfen.

Mit Geduld, Ausdauer und Übung ist eine gute Nachtruhe jede Nacht durchaus möglich.

Schöne Träume.

 

Für weitere Informationen zur allgemeinen psychischen Gesundheit und zum Wohlbefinden klicken Sie bitte hier Link.

Für weitere Informationen zu Therapeuten und Beratungsdiensten in den VAE klicken Sie bitte auf Erfahren Sie hier mehr über die CSPG-Geothermie-Abteilung..

© SchoolsCompared.com. 2021. Alle Rechte vorbehalten.

Über den Autor
Jane Talbot
Jane Talbot, Reporterin für Sonderprojekte auf SchoolsCompared.com, ist eine renommierte Journalistin und Forscherin, die für ihre ausführliche und anstößige Dokumentation der wichtigsten Probleme bekannt ist, mit denen Eltern in der Bildung weltweit konfrontiert sind. Sie bringt mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung im Journalismus und ein authentisches, zutiefst mitfühlendes Engagement für das Schreiben auf SchoolsCompared.com ein, das das Wohl von Kindern und Familien in den Mittelpunkt stellt. „Ich schreibe, um Familien zu unterstützen, die vor den schwierigsten Entscheidungen in der Bildung stehen - sei es der erste Schultag oder die Bewältigung von Herausforderungen wie Legasthenie. Ich sehe Journalismus als Berufung, die nach und nach verspricht, die Welt zum Besseren zu verändern. SchoolsCompared gibt mir die Möglichkeit, meine Rolle für Eltern und Kinder in diesem Gesamtbild zu spielen. “

Hinterlasse einen Kommentar