Jetzt lesen
Kapitel 42. Schreiben Sie eine neue Herausforderung.
0

Kapitel 42. Schreiben Sie eine neue Herausforderung.

by Samhita Roychoudhury27. Juni 2020

Sinking into her chair, Neina willed herself to stop her tears. All the screaming, all the pleading, and all the crying, wouldn’t help her take her stand against them. Neina knew she couldn’t beat them at their sadistic games–they were far too superior to her.

Janus 'Worte starrten verständnislos auf die beiden Karten auf ihrem Schreibtisch, die alles ruinierten, was sie sonst noch in ihrem Leben übrig hatte.

“You’re asking all the wrong questions. All that matters is what’s happening right now, and for you, that means surviving”.

Neina straffte ihre Schultern und erkannte, dass sie genau dort war, wo sie sein sollte. Sie kämpfte sich durch die drei Herausforderungen, um ihre Schusswunden zu überleben. Zumindest konnte sie zu diesem Zweck ihre Aufgaben erfüllen. Obwohl die Not, die sie dazu veranlasste, eine Prophezeiung zu erfüllen, Neina wollte, dass kein Teil von ihr über ihr auftauchte.

It was futile to seek this prophecy, for she refused to believe in the fate that would define her, much like society did with her. The only reason Neina was curious about the prophecy was for the link it had to her mom. Neina couldn’t help but wonder now about what she was fighting for each time she went into Mors World. Was it for her friends– her family?

Nein, dachte Neina, es war normal. Für Antworten. Sie würde lieber die vollständige Wahrheit kennen, als wieder ein Leben zu führen, das auf Täuschung beruht. Dieses Spiel war noch nie fair gewesen, aber es hat sich jetzt geändert. neue Regeln, neue Geheimnisse und neue Spieler. Janus war vielleicht nicht der Verbündete, auf den sich Neina verlassen konnte, aber sie erkannte die Wahrheit in seinen Worten. Sie weiß jetzt so wenig wie vorher, und wenig Wissen ist immer zu gefährlich.

This time she would ask the right questions. Instead of asking why Charlotte did what she did, it was time for Neina to question how Charlotte did it? The fact that Neina was never once suspicious would mean that there were clues there that she’d need to trace back.

Von den 4 Jahren im Architektur-BSc-Programm in Bath bis zu den 15 Jahren ihrer Karriere gab es zwei Jahrzehnte Erinnerungen, die sie teilten. Erst jetzt wusste sie, dass Charlotte alles damit verbracht hatte, Neina und ihr Leben zu lügen, zu beobachten und zu studieren. Zwei Jahrzehnte vor Charlotte orchestrierten Neinas Einführung in die Mors-Welt, aber warum jetzt?

Neina stand auf und nahm die beiden Karten von ihrem Schreibtisch. Sie fragte sich abwesend, wer sie geschickt hatte und wie es von Isla und Janus unbemerkt blieb, als sie eine Offenbarung hatte.

Neina couldn’t control going into the Mors World, but whenever she was there, she lay unconscious or asleep in this reality. It was as if she existed in both dimensions simultaneously and would experience her consciousness drifting between them. While Charlotte may be far more proficient, it was a possibility that she left her body behind and vulnerable too. A possibility which meant that Charlotte would’ve left unreasonable excuses to cover for it, in the past.

Pacing the floor, Neina tried to remember their history. She remembered how it felt like fate from the very first moment their friendship clicked. Especially when her mom died, despite now knowing Charlotte’s involvement in it, Neina couldn’t ignore the comfort she received. With her dad estranged and her fiancé, Archie, abroad on business, she was all alone to pick up her broken pieces. She was hurt more than she would like to admit with Archie’s absence, and with the moral support from Charlotte, Neina was able to ask for some space away from their engagement.

Archie– Charlotte wanted Archie out of the picture, away from her plans. Charlotte made Neina think she wanted this space from Archie. Why didn’t she see it before? The arguments they had, as severe as they’d become, always felt oddly scripted and resolved themselves better than they should. Was every moment with her then, in fact, only a manipulated and calculated result of an ongoing and scheming trust-building exercise by Charlotte? What little Neina believed in fate ceased as she realised that she had been very cleverly set up.

Tears threatening again, she reached for the cardigan she hadn’t realised was on the handle of her chair. Slipping it on, she started to stuff the cards she was still holding into her pocket until her hand met with a small object. Taking it out, it was the same 1.5 carat, round cut, platinum band ring she had returned to Archie. Archie… the cards, the cardigan hiding the ring… was Archie a part of this too? Was Archie trying to reach out and help Neina? How much did he know? Was that why he made himself scarce after her mom’s murder? Did he have something, know something, that would explain the reason why Charlotte wanted him gone?

Bei einem Blick auf die Wörter auf den Karten wurde alles klar. Es ging nie um sie oder ihr Schicksal. Es ging um etwas, zu dem sie gehörte, nicht um etwas, zu dem sie gehörte.

Die Prophezeiung, die ihr Lebenszweck sein sollte, war keine Prophezeiung des Schicksals. Es war der Prophecy Tower, ein Projekt, das die größte Errungenschaft ihres Lebens werden sollte. Ein Projekt, an dem alle um sie herum so unerbittlich waren, sollte nur Isla betreffen. Sie wollten Neina und sogar Archie so weit weg von der Entwicklung des Prophetenturms, wie sie sie bekommen konnten. Dies war das Projekt gewesen, zu dessen Verfolgung Charlotte Neina ermutigt hatte. Das Projekt, an dem alle in ihrem Leben irgendwie beteiligt waren. Jeder, der schließlich in der Mors-Welt erschien. Das Projekt des Prophetenturms war wie die Arbeit eines Puppenspielers, der sie und das Leben jenseits ihres eigenen geschickt kontrollierte.

„Ich bin der Mastermind dahinter.

Jetzt sind Sie an der Reihe, den Sturz zu überstehen. “

Die Worte von der Karte sprangen heraus und verspotteten Neina. Wenn sie nicht früher zu sehr in die Personalpronomen vertieft gewesen wäre, hätte sie die Auswirkungen des „Alls“ und des „Jetzt an der Reihe“ herausgefunden. Sie hatte sich ablenken lassen. Jetzt war alles zu klar. Es gab einen Grund, warum Charlotte nach 19 Jahren Neina involviert hatte. Es war nicht ihre heilige Geduld, denn Neina war nicht ihre einzige Beute. Neina war nur ein Teil eines größeren Plans, ein Plan, der möglicherweise vor zwei Jahrzehnten begonnen hat, und sie war an der Reihe, jetzt ihre Rolle darin zu spielen. Sie konnte ihren Ausweg nicht finden, weil sie nicht die einzige Gefangene war, für die sie sich hielt. Sie konnte die Realität nicht von der Illusion unterscheiden, weil alle um sie herum gleichermaßen verloren und verwirrt waren.

Neina always wondered why Charlotte never applied for a position in the same firm as her.  Yes, of course, it made sense that she would not want to work at the same firm to avoid being linked in her murder. But there was something more at play here.

Es war dieses Projekt. Alles begann und endete mit dem Prophecy Tower. Das Projekt, an dem ihre Firma die Mehrheit der Rechte beanspruchte. Das Projekt, das trotz aller Gedankenspiele gebaut werden sollte.

Dieser Turm hatte etwas an sich. Ein Grund, warum sie alle unter ihrer Kontrolle brauchten. Ein Plan, ein verzweifelter Bedarf, etwas, das ihr fehlte, und wenn sie in all dem Recht hatte, war es weitaus schlimmer, als sich irgendjemand vorstellen konnte. Sie hoffte beide, dass sie Recht hatte und dass sie Unrecht hatte.

Neina knew that the barren premise of the Prophecy Tower held the answers – but they were the answers they wanted her to hear. She knew it was time she went looking for the answers that they did not want to reveal.

With her hand clutching the ring for dear life, she walked out of her office, looking for … ihm.

© SchoolsCompared.com und WhichSchoolAdvisor.com 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Für weitere Informationen zu Write a Novel Challenge von SchoolsCompared.com und WhichSchoolAdvisor.com klicken Sie bitte auf hier

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 1 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 2 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 3 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 4 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 5 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 6 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 7 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 8 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 9 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 10 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 11 auf Hier klicken.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 12 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 13 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 14 auf hier.

Klicken Sie auf, um Kapitel 15 zu lesen hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 16 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 17 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 18 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 19 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 20 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 21 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 22 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 23 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 24 auf hier.

Um Kapitel 26 zu lesen, klicken Sie auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 27 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 28 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 29 auf Hier klicken.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 30 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 31 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 32 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 33 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 34 auf Hier klicken.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 35 auf hier

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 36 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 37 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 38 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 39 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 40 auf hier.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 41 auf Hier klicken.

Klicken Sie zum Lesen von Kapitel 42 auf hier.

Klicken Sie für unsere unabhängige Bewertung der Universal American School in Dubai auf hier.

For the official Universal American School web site click hier.

Weitere Informationen zu WhichSchoolAdvisor.com finden Sie unter hier.

 

Über den Autor
Samhita Roychoudhury
Samhita Roychoudhury ist 11 Jahre alt, Inderin und Schülerin der XNUMX. Klasse und der Universal American School in Dubai. Sie schreibt: "Ich bin beeindruckt von den unzähligen Schriftstellern und dem Konzept dieses Projekts, das uns bei der Schaffung dieses ganzen fiktiven Universums vereint, in das wir eintreten können. Ich kann nicht anfangen, meine Dankbarkeit für diese Gelegenheit auszudrücken. Ich hoffe, ich habe es getan." Gerechtigkeit, um den Ton für Neinas Intelligenz und Individualität festzulegen. Mit ihrer Offenbarung und Entschließung zum Abschluss des letzten Kapitels war es fast eine zu gute Gelegenheit, auf die Klärung einiger Fragen der Leser zu verzichten und einige Handlungspunkte miteinander zu verknüpfen. und baue den Rahmen, der einen Zweck oder eine Absicht für diesen Abschnitt des Buches festigt. Ich bin unheimlich gespannt, wie sich die Geschichte entwickelt, und wünsche den nächsten Autoren viel Glück! "

Hinterlasse einen Kommentar